24 Februar 2014

Der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten

Sie sprießen schon überall aus dem Boden, die Frühlingsblüher. 
Auf unserer kleinen Nordseetour gestern sahen wir oft Schneeglöckchen und Winterlinge, die sich wie Teppiche unter den Bäumen von Bauernhöfen ausgebreitet hatten. Unsere Winterlinge wuchern leider nicht, wir haben nur zwei kleine Horste.
 Dafür blüht auf dem Grundstück direkt gegenüber unserem Haus dieser Strauch/Baum rechts unten, der so schöne Blüten oder Samenstände treibt, weiß jemand, was da blüht? 



 Lilly und Maja - manchmal fliegen die Fetzen, und dann wieder liegen sie friedlich beieinander. Lilly möchte immer bei Maja sein. Es wird Zeit, dass Lilly raus kann, denn sie ärgert Maja auch gern. Meistens bleiben die Kämpfe aber im Rahmen, richtig ernst wird es nicht. Lilly scheint chronische Augenentzündung zu haben, es wird schon recht lange daran herum gedoktert. Ohrensalbe mussten wir auch geben, eine Belastung für uns alle. Heute müssen wir wieder zur Behandlung, wir warten auf das Ergebnis eines Abstriches ihrer Augen. 

Gestern war der Hund meiner Freundin zu Besuch. Nachdem ich zuerst etwas ängstlich war und Lilly weg gesperrt hatte, habe ich sie dann doch in die Küche geholt, weil sie so gern mit wollte. Es ging überraschend gut. Lilly war ganz natürlich und überhaupt nicht ängstlich, der Hund hatte vielleicht zunächst ein bisschen Stress, weil er keine Katzen kennt. Lilly hatte sich gleich auf die mitgebrachte Hundedecke gelegt und spielte vor sich hin, einfach köstlich. 


1 Kommentar:

tatjana hat gesagt…

Liebe Ariane,
sehr schön das Frühlingserwachen und das Katzenfoto zum Schluss ist der Hammer, sehr toll eingefangen ;-).
Liebe Grüße von Tatjana