14 April 2009

Mein 1. Amigurumi


Kürzlich bin ich einer Amigurumi-Gruppe beigetreten. Ich hatte die süßen Tierchen seit einiger Zeit bewundert, und wollte so etwas gern mal versuchen. Wir hatten ein Osterprojekt laufen, welches soeben beendet wurde.

Ich habe mich mit einem Entenküken aus einem japanischen Buch beteiligt.


Eigentlich kommt das Küken nicht allein daher, eine Entenmama mit Kopftuch ist dabei und zwei weitere Entlein. Ich kann noch nicht sagen, ob ich Lust habe, alle zu häkeln. Aber die Mama habe ich schon angefangen. Nähen (von Hand) ist ja nicht so meine Sache, die Augen fand ich schwer hinzubekommen. In dem Buch haben sie fertige Augen genommen.





Posted by Picasa

Kommentare:

Klusi's Tagebücher hat gesagt…

Wie süß!!! Das ist ja eine niedliche Küken-Runde.
Viele Grüße
Susanne

inge hat gesagt…

Das kleine Entchen ist richtig niedlich geworden, es möchte bestimmt eine Entenmama haben.
Von mir hier viele bewundernte Blicke.
Liebe Grüsse von Inge

anita hat gesagt…

hallo liebe ariane,

vielen dank für deinen kommentar bei mir, das freut mich sehr, dadurch dich und deinen blog kennenzulernen!

irgendwann war ich schon mal bei dir, doch verloren in den weiten des internets, ich habe dich verlinkt, um dich stets wiederzufinden.

dein entlein schaut so lieb aus,
mit seinen äuglein guckt es so unschuldig. welches garn hast du dazu verwendet. "cantania"?

ich bin gespannt auf deine neuen werke und freue mich auf weiteren kontakt mit dir!

glg anita

Nachtgewächs hat gesagt…

Tut mir leid, dass ich mich jetzt erst melde, ich war wegen meiner ständigen Rückenschmerzen seltener am PC.

Ja, bei dem Entlein habe ich Catania benutzt, die nehme ich sehr gern.

Liebe Grüße
Arian

Mariya hat gesagt…

Diese süßen Knastbilder des Kükens sind ja lustig! Fehlt nur noch die Nummer.....:o)

Amigurumis sind so süß, aber auch so fingerbrechend.....

Dorothy hat gesagt…

total süß :)

LG Doro