06 Juni 2008

"Raubritter" Rose

Bei einer Gärtnerei in Elsfleth habe ich mir im letzten Sommer die Rose "Raubritter" gekauft. Wir haben sie im Spätsommer gepflanzt. Ich war begeistert und in Erwartung von Kaskaden märchenhafter Blütentrauben, die sich über unser Rankgitter ergießen.
Leider will diese Rose nicht ranken, sie ist noch immer nur ca. 40 cm hoch. Die Blüten sehen mir irgendwie auch nicht nach Raubritter aus. Ich habe schon überlegt, ob die Gärtnerei sich versehen hat. Das wäre schon schade, ich wäre sehr traurig. Gibt es jemanden, der mir sagen kann, ob das eine Raubritter ist und warum sie so langsam wächst?



Posted by Picasa

Kommentare:

Birgit hat gesagt…

Huhu Ariane, danke für Deinen Besuch auf meinem Blog. Dein Blog gefällt mir auf Anhieb, muss gleich mal ein wenig weiter stöbern bei Dir. Werde Dich verlinken, wenn Du nichts dagegen hast.

Zu deiner Raubritter: Das ist in meinen Augen eindeutig Raubritter. Die Blüten sind identisch mit denen meiner Rose. Sie sind nur ca. 5 cm groß. Die Farbe stimmt auch. Meine ist bereits seit 4 Jahren am Rosenbogen und die ersten 2 Jahre fast überhaupt nicht gewachsen. Man braucht also Geduld. In diesem Jahr hat sie plötzlich einen Schuss gemacht. Brauchst also nicht bös sein mit Deiner Gärtnerei.

Schönes Wochenende und liebe Grüße, Birgit

Nachtgewächs hat gesagt…

Danke für die schnelle Antwort, Birgit.
Ich habe heute gemerkt, dass die einzelnen Äste doch schon etwas länger werden und habe sie hochgebunden. Ich habe mir die Blüte voller vorgestellt, es sieht aber auch so süß aus.
Ich werde mich dann in Geduld fassen ;D
Viele Grüße
Ariane

Klusi's Seifentagebuch hat gesagt…

Hallo Ariane,
auf deinem Foto sehen die Blüten tatsächlich anders aus als auf dem Anhängeschild und auf Fotos, die ich sonst von der Rose kenne. Aber schön ist deine Rose auf jeden Fall.
LG
Susanne

Nachtgewächs hat gesagt…

hallo Susanne,
ich glaube, es ist doch eine Raubritter, ich habe sie jetzt ein bisschen hochgebunden, die Äste hatten sich ohne eine Stütze über den Boden ausgebreitet. Und das witzige ist, auf der anderen Seite des Rosenbogens scheint auch eine Raubritter zu sein! Das habe ich gar nicht gewusst.