18 Februar 2008

Neulich ist mir das passiert, worüber ich hin und wieder in anderen Strickblogs gelesen habe: Ich habe eine von meinem schönsten Nadelspiel aus Rosenholz zerbrochen!

Ich hatte mein Strickzeug auf dem Sofa abgelegt, will zu Julchen hinübergreifen, stütze mich auf dem Ellenbogen ab und höre noch ein leises Knacken, augenblicklich schoss mir durch den Kopf, auf was ich mich da gerade gelegt hattee, aber es war schon zu spät – Heul – Haare rauf, eine war zerbrochen. Mein Mann hat sofort angeboten, sie zu kleben, aber ich glaube, das geht nicht.

Fazit: Man sollte nie nicht sein Strickzeug auf dem Sofa liegen lassen. Außerdem habe ich eine von dem Bambusnadelspiel verbaselt, ich bin aber auch sooo unordentlich!

Nun habe ich des Öfteren von diesen Knit-Picks bzw. Harmony-Wood gelesen, die sind aus Birkenschichtholz, ob die wohl mehr aushalten? Und sind nicht ganz so expensiv. Vielleicht bestelle ich mir demnächst welche?

Kommentare:

wandersocke66 hat gesagt…

Hallo Ariane,
ich hab´ am Wochenende an einer meiner Knit Picks rumfeilen müssen, weil sich die Laminierung gelöst hat. Nun ist eine Scharte drin, das Stricken geht wieder. Ärgerlich ist es trotzdem ...
Liebe Grüße
Jana

wandersocke66 hat gesagt…

Hallo Ariane,
die Idee mit dem Gemeinsam-Grollen hat was ;-).
Wenn du das Rosenholznadelspiel von Holz & Stein hattest, frag doch die Frau Huppertz mal, zu welchem Preis sie eine einzelne Nadel liefert. Machen tut sie´s auf jeden Fall. Und wenn es PonyPearls sind, dann würde ich mal beim Verkäufer anfragen - vielleicht ist ja ein Spiel beschädigt geliefert worden und er ist froh, wenn er die einzelnen Nadeln an die Frau kriegt ...
Ich hab´ meine Pony Pearl Rosenholz alle weiter gegeben, kam mit denen gar nicht klar. Und dabei sehen sie so schön aus.
Liebe Grüße
Jana